Sedimente vorschau

Monitoring der Kohlenstoff-Isotope

Projektleitung

Beteiligte Partner

Inhalt

Die Eingrenzung der Reaktion der Kohlenstoffdynamik im terrestrischen Systemterrestrisches System Geologische Vorgänge und Prozesse auf der Landfläche. auf die Klimaerwärmung ist entscheidend für verbesserte modellbasierte Vorhersagen.

Unser Ziel ist es, unser Wissen über die terrestrischeterrestrisches System Geologische Vorgänge und Prozesse auf der Landfläche. Kohlenstoffdynamik in Karstumgebungen und deren Reaktion, insbesondere von organischen Kohlenstoffreservoirs tief im Karst, auf Klimavariabilität deutlich zu verbessern. Dieses Ziel wird durch die Kombination neuer Informationen über den C-ZyklusKohlenstoff-Zyklus Chemische Umwandlung von Kohlenstoffverbindungen und deren Übergänge zwischen Lithosphäre, Hydrosphäre, Erdatmosphäre und Biosphäre. in heutigen Karstsystemen mit Informationen über die C-Zyklus-DynamikDynamik Die zeitliche Veränderung von Zuständen, wie z. B. die zyklische Änderung des Klimas zwischen Warm und Kaltzeiten. der Vergangenheit aus Speläothemen erreicht:

  1. Untersuchung der C-Dynamik in Höhlenumgebungen, insbesondere der Größe und Rolle des heutigen tiefen organischen Kohlenstoffs (OC) in Karstsystemen durch umfassende C-Überwachung. Dies umfaßt regelmäßige Probenahmen von Höhlenluft und Luft außerhalb der Höhle, Bodenluft, Tropfwasser, Bodensickerwasser, Karst-CO2 und rezenten Höhlenkarbonaten. Zusätzlich wird der organische Kohlenstoff entlang von Bodenprofilen von oberhalb der Höhle untersucht. Wir werden Analysen der CO2-Konzentrationen (wo zutreffend) sowie der δ13C- und 14C-Signatur auf monatlicher Basis über zwei Jahre durchführen. Zeitgleiche SpeläothemeSpeläothem Sekundäre Mineralablagerungen in Höhlen, wie Sinter, Stalagmiten, Stalaktiten, usw. werden mit der neuartigen LA-AMSLA-AMS Laser ablation mass spectrometry …-Technik (Welte et al. 2016) analysiert.
  2. Untersuchung, wie Speläotheme den oberflächlichen (Vegetation) und unterirdischen (Boden, Karst) C-Zyklus aufzeichnen, um die Reaktion der terrestrischen Ökosysteme, insbesondere des tiefen OC-Reservoirs, auf vergangene Klimaveränderungen zu verstehen. Dazu werden wir räumlich aufgelöste 14C-Analysen an Speläothemen durchführen, die vergangene schnelle Klimaveränderungen (< 25 ka BPka BP Mit "ka BP" sind "Tausend Jahre vor 1950" gemeint. Das "BP" steht für "before present", was in der Paläoklima-Wissenschaft als 1950 festgelegt wurde. "11.000 ka BP" bedeuted also 11 Tausend Jahre vor 1950, oder unter Verwendung unseres gewohnten Kalenders: 9050 v. Chr.) abdecken.